Nach oben

Pendeln

Beraterin Selina: Pendeln


Pendeln: Foto: © Monika Wisniewska / shutterstock / #385356202
Foto: © Monika Wisniewska / shutterstock / #385356202

Das Pendel gilt als eines der ältesten Hilfsmittel zum Wahrsagen. Diese Methode lässt sich in den verschiedenen Kulturkreisen finden und ist somit eng mit der Geschichte der Menschheit verbunden. Tatsächlich herrscht auch heute noch Uneinigkeit darüber, woher dieses Hilfsmittel eigentlich stammt, denn sein Ursprung lässt sich nur schwer zurückverfolgen. Das Pendeln ist nicht nur eine altüberlieferte Methode, sondern zudem auch eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit, um Informationen abzufragen, die uns für gewöhnlich nicht zugänglich sind. Der Grund für das Verborgensein liegt in unserem Unterbewusstsein. Denn dieses ist in der Lage, wesentlich mehr Informationen abzuspeichern, als das Alltagsbewusstsein aufnehmen und verarbeiten kann. Dennoch sind all diese Informationen vorhanden und jederzeit zugänglich und abrufbar. Somit können sie uns in den unterschiedlichsten Situationen Hilfestellung bieten, diese zu meistern.

Wissenswertes rund um das Pendel

Auch wenn oftmals von einem "klassischen" Pendel gesprochen wird, also einer Kette und einem Gewicht, so gibt es tatsächlich keine vorgegebene Norm, der es entsprechen muss. Grundsätzlich können verschiedene Materialien für die Kette wie auch den Pendelkörper gewählt werden. Es gibt allerdings auch jene, die sich für einen bestimmten Bereich eher eignen als andere. Auch kann es nicht schaden, bei der Auswahl auf das eigene Bauchgefühl zu hören, wenn das Pendel zum ständigen Begleiter werden soll.

Großer Beliebtheit erfreuen sich Pendelkörper aus vergoldetem oder verchromten Messing oder auch aus Edelsteinen. Bei den Formen lässt sich zwischen einem Isis-Pendel sowie einer Tropfenform oder auch Kegelfacette wählen. Ein Amulett oder eine Perle am Ende der Perlenkette ermöglicht eine bessere Handhabung. Neben den Pendeln, die für verschiedene Bereiche genutzt werden können, gibt es auch noch einige Spezielle wie zum Beispiel Orakel-Pendel, Liebes-Pendel oder Hexen-Pendel. Wichtig ist, unabhängig von Material oder Form, dass der Pendelkörper ein gewisses Eigengewicht besitzt.

Wie funktioniert das Pendeln?

Das Pendeln ist, wenn man sich damit auseinandersetzt, für jedermann erlernbar. Genau genommen wird eine einzige Wissensquelle verwendet: Das eigene Unterbewusstsein. Jedoch ist es notwendig zu erlernen, wie die Informationen, die das Pendel anzeigt, für die jeweilige Fragestellung korrekt zu interpretieren.

Um das Pendel zu befragen, ist es zunächst notwendig, die Parameter festzusetzen. Das bedeutet, dass man eine Pendelrichtung für "JA" und eine andere für "Nein" festlegen muss. Diese kann sowohl ein Ausschlag nach rechts, links, oben und unten oder aber auch im rechts- oder linksdrehenden Kreis sein. Grundsätzlich ist die Bewegung, die sich ergibt, eine Kommunikation zwischen dem Alltags- und dem Unterbewusstsein.

Zudem ist Ruhe und Konzentration notwendig, auf Alkohol und andere Drogen sollte vollständig verzichtet werden. Dies könnte die Ergebnisse verfälschen. Wichtig ist auch, dass die Frage(n) schon im Vorfeld so präzise wie möglich formuliert wird. Es ist durchaus sinnvoll, am Anfang auf die Unterstützung durch einen Profi zu setzen, um Fehler zu vermeiden und bestmöglichstes Verständnis zu erlangen. Mit ein wenig Übung dürfte schon nach kurzer Zeit die Nutzung problemlos möglich sein.


Welche Fragen können dem Pendel gestellt werden?

Grundsätzlich kann das Pendel zu allem befragt werden, was mit dem Alltagsbewusstsein in einer bestimmten Situation nicht zu beantworten ist. Manchmal kann man auch bereits merken, dass man in einer Angelegenheit "auf dem Schlauch" steht und die Information nicht fließen will, obwohl man sich sicher ist, diese parat zu haben. In diesen Fällen liegt die Antwort sehr dicht an der Oberfläche des Unterbewusstseins und lässt sich mittels Pendeln leicht abrufen. Je älter oder verzwickter jedoch die Antwort ist, desto mehr Fragen können notwendig sein, um letztendlich die Angelegenheit klären zu können.

Die folgenden Themenbereiche können beispielsweise abgefragt werden: Liebe, Partnerschaft, Familie, Kinder, Finanzen, berufliche und persönliche Weiterentwicklung oder Verwirklichung von Ideen. Das Pendel kann Interessantes offenbaren, lässt sich aber auch einsetzen, wenn es um eine Entscheidungshilfe im privaten oder beruflichen Bereich geht. Das Pendeln kann also auf ganz vielfältige Art und Weise in verschiedenen Lebenslagen wichtige Hilfestellung bieten. Dabei sollte allerdings beachtet werden, dass nicht alles im Leben mit dem Pendel hinterfragt wird.


© Zukunftsblick Ltd.


Rechtliche Hinweise


Beraterin Selina

Ich sehe, was anderen verborgen ist. Sie möchten wissen was Ihnen die Zukunft bringt oder woher Ihre Probleme im Hier und Jetzt kommen? Dann lassen Sie sich ein auf eine Innere Reise, ich stehe Ihnen zur Seite.

Hier mehr über Selina erfahren


Hotlines
0900 420 208
(€ 2.17/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 310 2048
(€ 2.39/Min.)
Alle Netze
0901 901 228
(sFr. 2.99/Min.)
Alle Netze
901 280 84
(€ 2.04/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK