Nach oben

Hellsehen

Beraterin Selina: Hellsehen


Hellsehen: Foto: © Yellowj / shutterstock / #47799625
Foto: © Yellowj / shutterstock / #47799625

Sprechen wir das Thema Hellsehen an, so dürften wir wohl von einigen Menschen fragende Blicke oder abschätzige Antworten ernten, aber wahrscheinlich auch auf Menschen treffen, die neugierig sind und mehr erfahren möchten oder Hellsehen sogar als eine Selbstverständlichkeit ansehen, weil es auf eine gewisse Art und Weise als Hilfestellung zu ihrem Leben dazu gehört. Es geht hierbei nicht um den sprichwörtlichen Blick in die Zukunft, sondern vielmehr um eine Art Wegweiser, um wieder zu sich selbst zu finden oder sein Leben neu auszurichten. Vielleicht liegt es darin begründet, dass dieses Phänomen nicht mit den fünf herkömmlichen Sinnen erfasst oder erklärt werden kann, dass ihm ein Hauch von Mystik umgibt. Es erscheint irgendwie nicht greifbar. Doch was steckt also wirklich dahinter und wie können uns die jeweiligen Vorhersagen unterstützen?

Wissenswertes zum Thema Hellsehen

Das Phänomen Hellsehen lässt sich durchaus bis in die Antike zurückverfolgen. Damalige Entscheidungsträger setzten auf Seher und Orakel, bevor sie eine wichtige Entscheidung trafen. Erst mit deren Aussagen fühlten sie sich in ihrem weiteren Vorgehen sicher. Tatsächlich lassen sich aber auch bis heute in den verschiedenen Kulturen Seher, Schamanen und Propheten finden, auf deren Aussage großen Wert gelegt wird.

Hellsehen steht für das Erhalten von Informationen auf übernatürlichem Weg, also nicht mit den herkömmlichen fünf Sinnen. Dabei wird dann auch von außersinnlichen Wahrnehmungen gesprochen (kurz auch ASW genannt), die für einen Teilbereich der Parapsychologie stehen. Beim Hellsehen wird zwischen der Retrokognition (Informationen aus der Vergangenheit) und der Präkognition (Informationen auf die Zukunft bezogen) unterschieden. Früher wie heute auch wird mit verschiedenen Herangehensweisen versucht, das Phänomen zu erforschen. Tatsächlich gibt es immer noch keine wissenschaftlichen Beweise einer tatsächlichen Wirksamkeit.

Es wird allerdings davon ausgegangen, dass jedem von uns diese Fähigkeit innewohnt. Doch zumeist wird diese ignoriert oder unterdrückt. In vielen Fällen auch als Verhaltensstörung angesehen. Es gibt nur wenige, die diese Fähigkeit zulassen oder darin gefördert werden. Was teils auch in unserer heutigen Zeit begründet ist. Viele unserer inneren Fähigkeiten gehen im Laufe der Zeit in der Versenkung verloren. Wer jedoch den inneren Willen und die Offenheit mitbringt, kann egal in welchem Alter den Zugang finden. Ein Hellseher/eine Hellseherin kann hier optimal den Weg des Zulassens begleiten.

Mit und ohne Hilfsmittel möglich

Geht es um Hilfsmittel beim Hellsehen, so erfreuen sich unter anderem die Runen, verschiedene Tarotdecks, Engelkarten oder auch die Kristallkugel großer Beliebtheit. Die verschiedenen Hilfsmittel dienen in den meisten Fällen dazu, dass die aus der geistigen Welt erhaltenen Informationen nochmals untermauert oder bestimmte Aspekte wiederum im Detail betrachtet werden. Auch diese Botschaften können wichtige Inhalte offenbaren.

Nicht jeder Hellseher/jede Hellseherin nutzt in den Beratungen auch eine der oben erwähnten Hilfsmittel, um Vorhersagen zu treffen. Viele von ihnen arbeiten grundsätzlich nur mit ihren Fähigkeiten, ihrer Intuition und zumeist der Mediation. Mittels ihrer medialen Fähigkeiten können sie Bilder, Schwingungen, Emotionen und teils auch feinstoffliche Informationen aus der geistigen Welt erkennen. Als Medium agieren sie sozusagen als Vermittler zwischen unserer Welt und der geistigen Welt und können dem Ratsuchenden wichtige Botschaften in verständlicher Form übermitteln.

Hellsehen als Wegweiser nutzen

Hellsehen, mit oder ohne Hilfsmittel, kann dabei helfen, die eigene Sichtweise und den Horizont zu erweitern, sowohl auf sich wie auch auf das Leben bezogen. Oftmals sind wir zu sehr mit der Routine des Alltags und einhergehenden Problematiken oder Unsicherheiten verstrickt, dass wir weder all die kleinen Dinge sehen, die das Leben eigentlich erst lebenswert machen, noch uns Zeit für uns selbst nehmen. Leider verlieren wir so auch manchmal unsere Ziele, Träume und Wünsche aus den Augen. Genau hier kann eine außenstehende Hilfestellung mit den verschiedenen Ansätzen unterstützen.

Manchmal kann es durchaus hilfreich sein, sich auch mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen, denn diese bestimmt in gewissem Grad unsere Gegenwart und damit natürlich auch unsere Zukunft. Alle drei Aspekte sind Säulen unseres Lebens, die auf bestimmte Art und Weise in Verbindung stehen. Zusammenhänge zu erkennen kann dabei helfen, alte Muster aufzulösen und vorhandene Potentiale zu aktivieren.

Es geht nicht darum, dass uns eine Entscheidung oder unser Weg abgenommen wird, sondern vielmehr um eine Art Wegweiser, den wir bei Bedarf nutzen können. Die jeweiligen Vorhersagen können wir in Verbindung mit unserem eigenen Bauchgefühl dann in unsere Überlegungen mit einbeziehen und somit den Radius einer Entscheidung erweitern.


© Zukunftsblick Ltd.


Rechtliche Hinweise


Beraterin Selina

Ich sehe, was anderen verborgen ist. Sie möchten wissen was Ihnen die Zukunft bringt oder woher Ihre Probleme im Hier und Jetzt kommen? Dann lassen Sie sich ein auf eine Innere Reise, ich stehe Ihnen zur Seite.

Hier mehr über Selina erfahren


Hotlines
0900 420 208
(€ 2.17/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 310 2048
(€ 2.39/Min.)
Alle Netze
0901 901 228
(sFr. 2.99/Min.)
Alle Netze
901 280 84
(€ 2.04/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK